Social Media Info für die Hotellerie und Gastronomie: Google Adwords vs. Twitter

(PREGAS) Um online zu werben, gibt es bekanntlich tausende verschiedener Möglichkeiten, Banner, Links, bezahlte Anzeigen bei Google oder aber hochwertiger Content auf der eigenen Webseite und in den Sozialen Netzwerken.
Lassen Sie uns einmal die Vor- und Nachteile der einzelnen Varianten betrachten. Sind wir mal ganz ehrlich: Wie oft klicken Sie denn auf blinkende Werbebanner? In der Regel sind solche Pop-Up´s ehr nervig und fehl am Platz, daher bringen Sie auch nur selten den gewünschten Effekt.

Werbung mit Google-Adwords ist da schon etwas besser. Anhand festgelegter Schlagworte wird Ihre Anzeige nur Nutzern gezeigt, die nach dem gleichen Begriff gesucht haben und somit ernsthaftes Interesse an Ihrem Produkt haben. Ein gewaltiger Nachteil ist jedoch, dass diese Googel-Adwords heute von verschiedenen Internet-Browsern geblockt werden.

Der natürlichste und beste Weg, um seine Onlinepräsenz zu erhöhen ist es, regelmäßig hochwertige Inhalte und gute Produkte / Dienstleistungen zu liefern, worüber die Leute sprechen. Je interessanter Ihre Beiträge sind und je großflächiger Sie diese verbreiten, umso mehr Aufmerksamkeit erreichen Sie damit. Soziale Netzwerke haben in dieser Hinsicht gleich zwei entscheidende Vorteile: Zum einen können leicht eine große Zahl an Menschen ansprechen …und diese Personen können die Inhalte via Twitter und Co. leicht mir Ihren Freunden teilen. Zum anderen erzeugen Sie mit jedem geteilten Beitrag automatisch einen neuen Link, war wiederum für Suchmaschinen interessant ist und Ihr Ranking deutlich verbessert. Der einzige Nachteil: Der Aufbau dieser Kanäle und die Erstellung der Inhalte mitunter sehr zeitintensiv sein können.

Tweetly: Dein Twitter – News – Scout
Frau Michaela Stein
Dümpelsmühlstrasse 13
63743 Aschaffenburg

http://www.tweetly.de

Teile diesen Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: