So erreichen Sie diesen Sommer die volle Auslastung ihrer Ferienunterkunft

Um die Vermietung Ihrer Ferienwohnung so angenehm und erfolgreich wie möglich zu gestalten und Gäste zu Stammgästen werden zu lassen, probieren Sie doch einfach folgende Tricks aus.

Ferienhaus

Endlich ist es soweit: Nach monatelanger Wartezeit dürfen Hotellerie, Gästezimmer- und Ferienwohnungsvermieter wieder Gäste in ihren Unterkünften willkommen heißen. Dem wohlverdienten Sommerurlaub steht nichts mehr im Wege und erneut lautet das Motto: Für die Gäste nur das Beste. Jedoch möchten alle nun viele Buchungen generieren und eine möglichst hohe Auslastung ihrer Ferienunterkünfte erzielen. Die Konkurrenz ist groß. Um die Vermietung Ihrer Ferienwohnung so angenehm und erfolgreich wie möglich zu gestalten und Gäste zu Stammgästen werden zu lassen, probieren Sie doch einfach folgende Tricks aus. Egal ob in der Stadt oder auf dem Land, in Deutschland oder anderswo – Sie werden sich über zahlreiche Buchungen freuen können!

Starker Online-Auftritt leicht gemacht

Gute Präsenz und Sichtbarkeit im WorldWideWeb sind das A und O, wenn Sie möglichst viele potenzielle Gäste auf Ihre Unterkunft aufmerksam machen wollen. Es bietet sich daher an, mehrere unterschiedliche Online-Marketingstrategien miteinander zu kombinieren. Folgende Kanäle werden dafür sorgen, dass Ihr Hotel, Ihre Ferienwohnung oder Ihr Gästezimmer online viele Interessenten erreicht:

  • Buchungsportale: Locken Sie mithilfe eines Inserats Gäste an und sparen Sie dabei Zeit! Der Nachteil: Die Unabhängigkeit mit Hinblick auf Buchungen und Servicegebühren.
  • Eigene Homepage: In Zeiten der Digitalisierung ist eine eigene Homepage unverzichtbar. Präsentieren Sie dort individuell Ihre Ferienunterkunft ganz nach Ihren eigenen Vorstellungen. Wenig Aufwand kann hierbei viel bewirken. Passende Fotos und mögliche Hintergrundinformationen zu Ihrem Haus bleiben in Erinnerung und machen Lust auf Mehr.

Geheimtipp: Mit der digitalen Gesamtlösung von Easybooking.eu können Vermieter in der DACH-Region mehr Direktbuchungen über die eigene Homepage generieren und zudem ihre Buchungsplattformen zentral verwalten.

  • Soziale Medien: Instagram, Facebook, Twitter & Co. sind der ideale Weg, um Hotels, Gästezimmer oder Ferienwohnungen visuell zu vermarkten. Hier punkten Sie mit geschmackvollen Inszenierungen Ihrer Unterkunft und haben gleichzeitig die Möglichkeit, sich mit Ihren Gästen zu vernetzen und auszutauschen. Dieses kostenlose E-Paper liefert Tipps und Ideen für die Vermarktung über Social Media.

Immer den Überblick behalten

Bei vielen Buchungen und unterschiedlichen Gästewünschen kann schnell etwas durcheinandergeraten. Damit dies nicht passiert und Sie Ihren Gästen stets einen einwandfreien Service garantieren können, unterstützt die JULIA Hotelsoftware von easybooking tatkräftig und zuverlässig bei der Gästekommunikation von der Anfrage bis zur Buchung. Aktuelle Buchungskalender, aktuelle Preise und Channelmanagement – mit dieser Software sind Sie immer auf dem neusten Stand und wirken mangelhafter Auslastung, Überbuchungen und Stornierungen entgegen. Denn gut organisiert zu sein ist besonders in dieser Branche ein großer Vorteil.

Machen Sie aus Gästen Stammgäste!

Gäste nachhaltig für die eigene Unterkunft gewinnen und sie regelmäßig empfangen dürfen? Jackpot! Wenn es darum geht, aus Gästen Stammgästen zu machen, spielt nicht nur die Qualität des Aufenthalts selbst eine Rolle, die sich mithilfe von Gästefragebögen gut beurteilen und eventuell anpassen lässt. Auch über den Aufenthalt vor Ort hinaus ist es ratsam, weiterhin mit früheren Gästen in Kontakt zu bleiben. Egal ob über Social Media oder E-Mail-Newsletter – informieren Sie regelmäßig über neuste Angebote in Ihrer Unterkunft oder machen Sie einen erneuten Aufenthalt mit Wiederkehrer-Rabatten schmackhaft! Ihre Mühe wird sich auszahlen und Ihnen künftig viele weitere ausgebuchte Sommer bescheren.

Teile diesen Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: