Lammsbräu treibt Bio-Landbau voran: Einweihung weltweit einzigartiger Bio-Mälzerei

Lammsbräu treibt Bio-Landbau voran: Einweihung weltweit einzigartiger Bio-Mälzerei

Das Lammsbräu-Team bei der Einweihung der weltweit einzigartigen Bio-Mälzerei. (Bildquelle: Neumarkter Lammsbräu)

– Grunderneuerte Bio-Mälzerei legt die Basis für 10.000 ha regionalen Bio-Landbau
– Neue Anlage stärkt das traditionelle Handwerk des Mälzens als wichtige Qualitätskomponente des Bierbrauens
– Johannes Ehrnsperger: „Mit der Ausweitung unserer Kapazitäten stellen wir uns als Transformator für eine enkeltaugliche Landwirtschaft auf.“

Neumarkt in der Oberpfalz, 2. Dezember 2021 – Neumarkter Lammsbräu hat heute seine weltweit einzigartige Bio-Mälzerei in Betrieb genommen. Die Bio-Pioniere aus der Oberpfalz weiten mit der grunderneuerten Anlage ihre Kapazitäten deutlich aus, wodurch sie den regionalen Landwirten signifikant mehr Bio-Braugetreide abnehmen können. Neumarkter Lammsbräu schafft damit die Basis für 10.000 ha regionalen Bio-Landbau. Die Inbetriebnahme markiert einen wichtigen Meilenstein im aktuell laufenden Modernisierungsprozess von Neumarkter Lammsbräu und im Engagement des Traditionsunternehmens für den Ausbau des Ökolandbaus in der Region.

Johannes Ehrnsperger, Inhaber und Geschäftsführer von Neumarker Lammsbräu: „Neumarkter Lammsbräu bekennt sich seit mehr als vier Jahrzehnten konsequent zu generationengerechtem Wirtschaften und größtmöglicher Regionalität. Mit unserem aktuellen Modernisierungsprozess gehen wir einen großen Schritt weiter und stellen unser Unternehmen mit einer Vielzahl von Einzelmaßnahmen wirkungsvoll als Transformator für eine enkeltaugliche Landwirtschaft und damit für mehr Naturschutz und Artenvielfalt auf. Denn mit der Ausweitung unserer Kapazitäten schaffen wir eine wichtige Grundlage für einen großflächigen Ausbau der Bio-Landwirtschaft in der Region. Nur wo Nachfrage ist, braucht es auch entsprechende Flächen. Zusammen mit unseren Kunden und Fans schaffen wir die Blaupause, wie man den Bio-Landbau wirkungsvoll voranbringen kann. So wie es auch im kürzlich veröffentlichten Koalitionsvertrag der Ampelparteien vorgesehen ist.“

Die neue Bio-Mälzerei verfügt über eine Kapazität von 4.500 Tonnen Malz. Der Einweihung gingen umfassende Modernisierungsarbeiten an der Technik voraus, die zuvor teilweise noch aus den 1950er Jahren stammte. Die Technik befindet sich nun auf dem neuesten Stand. Dadurch konnten bereits Wärme-Einsparungen von fast 20 Prozent realisiert werden. Weitere 15 % Wärmeersparnis sollen 2022 durch den Einbau eines neuen Wärmerückgewinnungssystems hinzukommen.

Lammsbräu steht für konsequente Verantwortung vom Acker bis ins Glas: Mit der eigenen Bio-Mälzerei stärkt Neumarkter Lammsbräu deshalb nicht nur den regionalen Ökolandbau, sondern auch das Handwerk des Mälzens und damit eine wichtige Qualitätskomponente des traditionellen Bierbrauens. Denn obwohl die Brauereien in Deutschland zum „Brauer und Mälzer“ ausbilden, verfügen die wenigsten heutzutage noch über eine eigene Mälzerei und kaufen stattdessen ihr Malz zu. Neumarkter Lammsbräu hat mit der eigenen Bio-Mälzerei den direkten Kontakt zu den Landwirten und damit die Rohstoffqualität selbst in der Hand. Zudem können die Bio-Pioniere über das Mälzen auch an dieser Stelle den Geschmack ihrer Bio-Biere vollständig selbst bestimmen.

Modernisierung für mehr Nachhaltigkeit

Lammsbräu verfolgt unter seinem jungen Chef aktuell einen konsequenten Modernisierungskurs am Traditionsstandort Neumarkt. Die Initiative umfasst mehrere Projekte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen im zweistelligen Millionenbereich. Wichtige Wegmarken der vor zwei Jahren begonnenen und noch bis ins Jahr 2022 reichenden Arbeiten waren die Fertigstellung des neuen Logistikzentrums Blomenhof im Jahr 2020 und einer weiteren Logistikhalle in 2021. Die Modernisierung sieht neben der neuen Bio-Mälzerei eine Erweiterung der Gär- und Lagerkapazität durch 16 weitere Outdoortanks mit einer Gesamtkapazität von 16.000 Hektolitern sowie den Bau einer ressourcensparenden Abfüllanlage mit einer Leistung von 17.000 Flaschen pro Stunde vor. In diesem Rahmen wurde kürzlich auch eine neue Flaschenreinigungsanlage installiert.

Die Bio-Pioniere aus der Oberpfalz fördern schon seit mehreren Jahrzehnten eine umwelt- und klimafreundliche Bio-Landwirtschaft als wesentliche Grundlage für eine enkeltaugliche Welt. Zu diesem Zweck hat Neumarkter Lammsbräu bereits im Jahr 1989 die Erzeugergemeinschaft EZÖB gegründet und zahlreiche konventionelle Landwirte in der Region überzeugt, auf eine Landwirtschaft ohne Kunstdünger und ohne Pestizide zu setzen. Inzwischen bewirtschaften mehr als 170 EZÖB-Landwirte ihre Äcker in der Oberpfalz nach ökologischen Standards. Eine weitere Förderung leistet Lammsbräu als Mitinitiator und Genosse im regionalen BIregO-Projekt: Landwirte können dort auch kleine Mengen an biologisch erzeugten Feldfrüchten lagern und in der Genossenschaft zu marktfähigen Mengen bündeln.

Weitere Informationen zu Neumarkter Lammsbräu unter www.lammsbraeu.de

Mehr Informationen zum Bio-Pionier Neumarkter Lammsbräu finden Sie auf www.lammsbraeu.de

Firmenkontakt
Neumarkter Lammsbräu Gebrüder Ehrnsperger KG
Kathrin Englmann-Moosburger
Amberger Straße 1
92318 Neumarkt i.d.OPf.
09181 404-0
K.Englmann-Moosburger@lammsbraeu.de
http://www.lammsbraeu.de

Pressekontakt
Haussmann Strategic Advisory
Dr. Daniel Haussmann
Pariser Platz 6a
10117 Berlin
0173-3015911
haussmann@haussmann-advisory.de
http://www.haussmann-strategic-advisory.de/

Teile diesen Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: