Vienna International Hotels & Resorts eröffnen 5-Sterne-„Leading Hotel of the World“ in der Nähe Moskaus

Wien/Shelkovo, Januar 2013 – Zum Jahresende 2013 eröffnet das Luxushotel Astrum in Shelkovo, nahe Moskau.

Astrum-Hotel-Shelkovo-Visualisierung -Vienna-InternationalEigentümer der Immobilie ist die Shelkowskij Holding, geführt wird das Hotel von der Vienna International Hotelmanagement AG (VI). Das 5-Sterne-Luxushotel wurde bereits ein Jahr vor Eröffnung in die Gruppe „The Leading Hotels of the World“ aufgenommen und positioniert sich somit als eines der besten Hotels weltweit auf dem russischen Luxushotelmarkt. Mit einem 3.400 qm großen Spa und einem Konferenzbereich von 1.900 qm sind die Schwerpunkte klar auf zwei der größten Stärken von Vienna International gesetzt – Wellnessurlaub und Kongress-Tourismus.

Rund 20 km von Moskau entfernt, in Shelkovo in einem Einzugsgebiet mit 1 Mio. Einwohner, entsteht auf 27 Stockwerken das neueste High-End-Hotel im Großraum Moskau. Die Vienna International Hotelmanagement AG begleitet das 5-Sterne Luxushotel von der Produktenwicklung über die Konzeption bis hin zum Pre-Opening und wird nach der Eröffnung das Management des neuen „Leading Hotels of the World“ übernehmen. „Ich bin froh, dass wir mit unserem Ausbau am russischen Markt gut vorankommen. Das Astrum Hotel stellt für den Großraum Moskau etwas Neuartiges im Sinne eines City-Ressorts dar.“, so Dr. Andreas Karsten, CEO der Vienna International Hotelmanagement AG, „wir gehen davon aus, dass es ein neues Landmark mit entsprechender Anziehungskraft im Großraum Moskau werden wird.“

Bereits ein Jahr vor Eröffnung wird das Luxushotel Astrum in die Gruppe der „Leading Hotels of the World“ aufgenommen. „Das ist ein Zeichen dafür, dass wir unsere Arbeit gut gemacht haben und die Qualität der Ausstattung und der geplanten Services so hochwertig sind, um dafür dieses renommierte Gütesiegel zu erhalten“, so Martin Lachout, Vorstand für Projektentwicklung der Vienna International Hotelmanagement AG. „Zudem haben wir jahrelange Erfahrung in der Luxus-Hotellerie und wissen, was unsere 5-Sterne Gäste wollen. Seit 10 Jahren arbeiten wir beispielsweise sehr gut mit „Leading Hotels of the World“ in unserem
5-Sterne Le Palais Hotel in Prag zusammen. Diese erfolgreiche Kooperation setzen wir nun auch in Russland durch, um weiteren Gästen einen Gütesiegel für die gebotene Qualität zu bieten“.

Die hinter dem aufwendigen Projekt stehende Shelkowskij Holding möchte mit dem außergewöhnlichen Erlebnishotel die Region Shelkovo aktiv fördern: „Wir verstehen uns mit dem Hotelprojekt neben unseren sonstigen Aktivitäten innerhalb der Holding als Entwickler, der Verantwortung für die Region übernimmt.“, so Dmitry Barchenkov, CEO der Shelkowskij Holding: „Das Hotel stellt für die Region um Moskau ein wichtiges Prestigeobjekt dar, das neben einer internationalen Bekanntheit vor allem eine Verbesserung der Infrastruktur sowie der Beschäftigung in der Region Shelkovo mit sich bringen wird.“ Das Hotel orientiert sich dabei klar am Luxusmarkt Russlands, an dem einiges geboten werden muss um hervorzustechen. Dazu gehört ein Heliport am Dach oder ein Private Butler Service.

Luxus-Wellness und Medical Spa
Als erstes und einziges Luxushotel mit internationalem Hotelmanagement außerhalb Moskaus, wird sich das Astrum als Tagungs- und gleichzeitig als Erholungsoase fernab der stressigen Großstadt verstehen. In dieser Hinsicht werden keine Kosten gescheut. Für den nötigen Grad an Privatsphäre wird es private Spa-Suiten und Saunen geben. Für sein Repertoire an Beauty-Treatments wird das Hotel stets Produkte namhafter Kosmetikproduzenten beziehen. Zudem wird im Medical Spa eine Reihe an kleinen medizinischen Behandlungen angeboten: wie minimal-invasive ästhetische Medizin, alternative Heilmethoden, Ernährungswissenschaft oder Burnout-Prävention und -behandlung. Weitere Angebote werden Nachbetreuungen von kosmetischen Behandlungen sein, die in landesweiten Schönheitskliniken durchgeführt wurden, oder zwei- bis dreitägige, umfassende Vorsorgeuntersuchungen. Im Astrum Hotel ist ebenso ein Ayurveda-Zentrum geplant, in dem ein Team aus Ärzten und indischen Spezialisten den Gästen des Hotels eine Bandbreite an Ayurveda-Behandlungen anbietet.

Individuelle Eventkonzepte verwirklichen
Als Betreiber von sehr erfolgreichen Konferenz- und Eventhotels, versteht Vienna International Hotels & Resorts, was der Gast benötigt. Dementsprechend differenziert wird auch der ungewöhnlich große Konferenzbereich des neuen russischen Hauses. Der 1.900 qm Eventbereich des Astrum Hotels Shelkovo wird sich über drei Etagen und sieben Veranstaltungsräume erstrecken. Ein Konferenzsaal mit Amphitheater-Bestuhlung auf 335 qm, ein Veranstaltungsraum mit 600 qm und fünf großflächige Meetingräume werden es ermöglichen, Veranstaltungen für bis zu 1.000 Personen durchzuführen. Die Gegebenheiten werden eine offene Plattform bieten, um vielfältige kreative Konzepte auch tatsächlich umsetzen zu können. Ein separater Eingang zum Konferenzbereich wird die Trennung externer Veranstaltungen vom Hotelbetrieb möglich machen.

Gastronomische und internationale Vielfalt
Neben dem Hauptrestaurant des Hotels, wird das Astrum Hotel Shelkovo zusätzlich ein japanisches Restaurant mit einer Showküche und ein intimes französisches a la Carte-Restaurant mit 44 Sitzplätzen auf der 23. Etage mit Panoramablick führen. Auf dieser Ebene wird sich ebenfalls die Sky Bar befinden, neben der das Hotel eine Fitness-Lounge, eine Lobby-Bar und einen exklusiven VIP-Club führen wird.
Die Zusammenstellung des handverlesenen Teams hat begonnen: der Generalmanager Herr Frank Bauer wird ab Jänner sein internationales Team auswählen – mit besonderem Fokus auf japanische Küchenmeister und einen französischen Chef de Cuisine.

Luxusdesign auf Schritt und Tritt
Die Vienna International Hotels & Resorts haben sich einen Namen als designaffines Unternehmen gemacht, so folgt auch das Astrum Hotel Shelkovo einem konzeptuellen Stil. Unweit der „Star City“, Russlands Kosmonauten Ausbildungszentrum, wird sich das Thema „Kosmos und Zeit“ in Form von Designlösungen und Kunstwerken, in Ausprägungen von der Antike bis ins relativistische Zeitalter, durchs ganze Hotel ziehen.
Für die Einrichtung des Hotels konnte der international renommierte italienische Kunsthandwerker Francesco Molon gewonnen werden. Von außen ein hochmoderner Wolkenkratzer, wird das Interieur eher an einen venezianischen Palazzo erinnern. In gediegenen Farben gleichen die Zimmer einem Salon aus dem 19. Jahrhundert: schwere Vorhänge, aufwendige Schnitzverzierungen, tapezierte Fußschemel und gerahmte Gemälde werden das Zimmer zieren, ohne es zu verbarrikadieren.

Weitere Informationen auf der Hotelwebseite: www.vi-hotels.com/de/astrum/

Teile diesen Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: