Neuer F&B-Manager im Kempinski Hotel Gravenbruch Frankfurt

(PREGAS) Seit Beginn dieses Jahres organisiert Matthias Daniel Fellmann im Kempinski Hotel Gravenbruch Frankfurt die Abläufe in Restaurant, Bankett und Bar. Der neue F&B-Manager startete seine Karriere im August 2003 mit einer Ausbildung zum Koch im Fünf-Sterne-Hotel Falkenstein Grand Kempinski in Königstein. Im Anschluss absolvierte er im selben Haus eine Traineeausbildung im F&B-Management. Von 2007 bis 2009 studierte Matthias Daniel Fellmann Hotelbetriebswirtschaft und Hotelmanagement an der Hotelfachschule Südliche Weinstraße in Maikammer. Internationale Erfahrungen sammelte der 34-Jährige u. a. im Kempinski Hotel Mall of the Emirates in Dubai und im Kempinski Hotel Soma Bay in Ägypten, wo er während der Eröffnungsphase für den Aufbau des Roomservice-Teams, das Training des F&B-Teams und die Konzeptionierung der verschiedenen Outlets verantwortlich war. Bevor er nach Frankfurt kam, leitete er als Director of Restaurants im Münchener Marriott Hotel fünf Restaurants.

Über Kempinski Hotels:
Kempinski Hotels ist die älteste Luxushotelgruppe Europas. Das mehr als 110 Jahre alte Traditionsunternehmen bietet seinen Gästen weltweit erstklassige Qualität und exklusiven Service auf individuellem Niveau. Für diese Stärke wurde Kempinski mit dem best brands-Award 2011 als beste Dienstleistungsmarke ausgezeichnet. Insgesamt betreibt das Unternehmen 67 Fünf-Sterne-Hotels in 30 Ländern. Dieses Angebot wird kontinuierlich durch neue Hotels in Europa, dem Nahen Osten, in Afrika und Asien erweitert, ohne jedoch den Anspruch auf Exklusivität und Individualität aus den Augen zu verlieren. Darin zeigt sich die Expansionsstärke des Unternehmens. Zum Portfolio zählen historische Grandhotels, ausgezeichnete Stadthotels, herausragende Resorts und edle Residenzen. Daneben ist Kempinski Gründungsmitglied des weltweit tätigen Hotelnetzwerkes Global Hotel Alliance (GHA).

Teile diesen Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: