Mit Kreativität zu neuen Geschmacksnuancen

Pfanner und Zauser – die Vorarlberger Whiskybrenner – auf neuen Höhenflügen

Mit Kreativität zu neuen Geschmacksnuancen

v.l. Walter Pfanner, Hinnig Hommel, Johann Zauser und Winzer Walter Kirnbauer sind die Kreativen

Schloss Amberg in Feldkirch war Schauplatz für die Präsentation neuer Whisky-Kreationen von Walter Pfanner, Privatdestillerie Pfanner Lauterach, sowie Johann Zauser, Zauser Destillate Bregenz. Was mit Leidenschaft erreichbar ist, bewiesen die beiden Brenner bei der Vorstellung ihrer jüngsten “Kinder”.
Über 100 Whiskybegeisterte und Whiskykenner überzeugten sich von den Ergebnissen passionierter Tüftelei, verbunden mit jahrzehntelanger Erfahrung bei Fruchtbränden.

Whisky reift erstmals in Österreich im Rotweinfass

Erstmals wurde in Österreich ein Single Malt Whisky drei Jahre in einem Rotweinfass gelagert und präsentiert. Gelagert nicht in irgendeinem Rotweinfass – nein, eines in dem vorher der berühmte “Phantom” vom Weingut K+K Kirnbauer aus Deutschkreutz reifte. Dass es sich hierbei ursprünglich um einen Irrtum des Kellermeisters handelte, wie Walter Kirnbauer humorvoll ausführte – er hatte den Whisky versehentlich in “falsche” Fässer gefüllt – ist heute das ganz Besondere und Einzigartige am Pfanner Single Malt Whisky Red Wood. Limitierte Ausgabe – nur 1800 Flaschen.

Der Whisky Brigantium von Johann Zauser wurde über heimischen Hochmoortorf gedarrt, reifte in ausgesuchten Sherryfässern zur Vollendung und begeisterte mit seinen markanten, aber dennoch weichen Raucharomen. Kraftvoll würzig auch durch seine 45,8Vol.%, gemäß einer alten schottischen Tradition.
Die beiden Whisky-Editionen unterscheiden sich deutlich in der Charakteristik. Rauchnoten und ein Alkoholgehalt von 45,8 Vol% zeichnen den Zauser Whisky Brigantium aus. Der Pfanner Whisky Red Wood überzeugt mit Harmonie, Würzigkeit und einer wärmenden Note bei 43 Vol%.

Kooperation aus Passion & Qualitätsbewusstsein

Immer auf der Suche nach Neuem und Edlem, in Verbindung mit Qualität und Tradition wurde 2009 in Gesprächen mit Johann Zauser beschlossen, in Zukunft nahe zusammenzuarbeiten. Die edlen Zauser-Destillate werden weiterhin auf höchstem Niveau in der gepflegten Brennerei auf der Fluh unter Leitung von Johann Zauser persönlich gebrannt. Mit großer Überzeugung und profundem Wissen begleitet er weiterhin sein Lebenswerk.

Tradition und Destillierkunst seit 1856 ist die Basis

Mit Professionalität, modernster Produktionstechnik und viel Liebe zum Produkt werden in der Privatdestillerie Hermann Pfanner jährlich aus ca. 500.000 kg vollreifer und ausgelesener Früchte edle Brände erzeugt. Die Qualität der Rohware ist ein wesentlicher Faktor für den hohen Qualitätsstandard der feinen Destillate von Pfanner. Die Produktlinie der “Edle” von Pfanner gibt es in elf Fruchtrichtungen vom Williamsbrand bis zum Vorarlberg typischen Subirer. Die Privatdestillerie Hermann Pfanner ist übrigens der größte Hersteller von echtem Williamsbrand in Österreich. Schon mehrmals in der Geschichte wurden die Edlen Brände von Pfanner ausgezeichnet, beim World-Spirits Award & Festival 2011 oder bei der Destillata 2013. Der erste Single Malt Whisky aus Vorarlberg, gebrannt 2005 und der vielschichtige Zigarrenbrand – ein Apfelbrand, gereift in Limousin-Eichenfässern – waren der strengen Jury beim World-Spirits Award & Festival 2011 Gold wert.

Bildrechte: Fotograf Arno Meusburger

Fact box:

Pfanner Fruchtsaft – 1856 gegründet
Besteht seit über 150 Jahren und gehört zu den größten Obstverarbeitern Österreichs. 70 % der Produkte werden in zwei Standorten (Lauterach und Enns) in Österreich produziert.
Ist einer der bedeutendsten Fruchtsaft- und Eisteeproduzenten Europas.
Der Exportanteil liegt bei über 80 %. Pfanner Markenprodukte werden in mehr als 70 Ländern der Welt vertrieben.
Pfanner Fruchtsaft ist weltweit der volumenstärkster Partner von FAIRTRADE im Fruchtsaftbereich.

Teile diesen Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: