Ein halbes Dutzend Siege ist für Felix Wimmer powered by ARCOTEL Hotels nun komplett

image01422-jähriger Wiener gewinnt im Deutschen Porsche Super Sports Cup nach seinem Erfolg am vergangenen Samstag auch das 2. Rennen auf dem Red Bull Ring am Sonntag

Nach seinen bisherigen beiden Doppelsiegen auf dem Nürburgring und in Hockenheim feierte Felix Wimmer powered by ARCOTEL Hotels nun auch bei seinem Heimgastspiel auf dem Red Bull Ring in Spielberg, im Rahmen des Deutschen Porsche Super Sports Cup, zwei bemerkenswerte Erfolge. Damit ist Wimmer mit sechs Siegen in der GT3-Klasse ungeschlagen und ist auch überlegener Tabellenführer.

War der Sieg am Samstag (13.07.2013) auf der ehemaligen Grand Prix Strecke nach einem beinharten Fight mit dem Deutschen Roland Ziegler noch hart erkämpft, so konnte Felix Wimmer beim Sonntags-Rennen (14.07.2013) seine gute Startposition ausnützen. Ihm gelang wie am Vortag ebenso wieder ein optimaler Start. Damit konnte er seine ins Auge gefasste Renntaktik, bis auf die beiden Safetycar Phasen, voll durchziehen. Der Sieg des Wieners war bis auf ein Aha-Erlebnis in der vorletzten Runde zu keinem Zeitpunkt während der 16 Runden auf dem Red Bull Ring gefährdet. Somit hat sich auch die vor dem Rennen vom Team World of Motorsports unter Boss Roland Dorfner durchgeführte Revision des Porsche 997 GT3 R durchaus gerechnet.

Manfred Mayer, Alleinvorstand der ARCOTEL Hotel AG: “Ich persönlich bin sprachlos. Felix Wimmer hat mit dem erneuten Doppelsieg am vergangenen Wochenende – diesmal im Deutschen Porsche Super Sports Cup auf dem Red Bull Ring – alles gewonnen, was es bisher im heurigen Jahr zu gewinnen gab! Diese Tatsache steht für sich. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.”

Die vielen Fans, die den einzigen Österreicher in diesem Rennen unterstützt und auch dementsprechend angefeuert haben, waren vom Doppelerfolg in Spielberg genauso begeistert, wie Felix Wimmer selbst:
“Vorerst möchte ich unserem gesamten Team für seinen unermüdlichen Einsatz danken. Ich glaube mit diesem Heimerfolg dürfen wir alle sehr zufrieden sein. Das gestrige Rennen war sehr schwierig. Wir hatten zwei lange Safetycar Phasen, da war es eine Kunst, die Reifen richtig warm zu halten. So wie am Samstag gab es leider in der vorletzten Runde wieder eine Kollision von rückwärts.
Diesmal ist mir ein Mitbewerber in der Remuskurve ins Heck gefahren. Dabei ist die Heckstange abgebrochen, ich habe diese noch bis ins Ziel am Boden mitgeschleift. Eine haarige Situation, die aber für uns noch gut ausgegangen ist.”

Renntermine im Deutschen Porsche Super Sports Cup 2013:

10.-12. Mai
1.- 2. Juni
12.-14. Juli
2.- 4. August
13.-15. September
4.- 6. Oktober

Nürburgring Hockenheimring Red Bull Ring Oschersleben
Spa Francorchamps Hockenheim

Quelle: Sportpressedienst / Armin Holenia, Wolfgang Nowak

Die ARCOTEL Unternehmensgruppe, eines der größten privaten österreichischen Unternehmen im Tourismusbereich, positioniert sich klar in der Business- und Stadthotellerie. Die ARCOTEL Gruppe vereint das persönliche und individuelle Umfeld eines familiengeführten Unternehmens mit internationalem Standard, Top-Qualität und solider wirtschaftlicher Basis. Gegründet 1989, umfasst die Gruppe derzeit zehn 4-Sterne- bzw. 4-Sterne-Superior-Hotels mit insgesamt 1778 Zimmern in Österreich, Deutschland und Kroatien – und das an den Standorten Berlin, Hamburg, Klagenfurt, Linz, Stuttgart, Wien und Zagreb. Aktuell beschäftigt die ARCOTEL Hotels 812 Mitarbeiter. 2012 wurde das neueste ARCOTEL Onyx Hamburg eröffnet. www.arcotelhotels.com

Teile diesen Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: