Das Gläser Spülen – hoher Zeitaufwand und unnötige Personalkosten sind die Folge

Gastronome und Angestellte verbringen eine Menge Zeit damit, die benutzten Gläser zu spülen und anschließend auf Hochglanz zu polieren.

Bier in der Sonne

Man könnte auch sagen, “täglich grüßt das Murmeltier”, wenn man ans Spülen der Gläser nach Veranstaltungen und im täglichen Betrieb der Gastronomie denkt. Immerhin verbringen Gastronome und Angestellte dieser Betriebe eine Menge Zeit damit, die benutzten Gläser zu spülen und anschließend auf Hochglanz zu polieren. Das Bild des Kneipiers oder Barkeepers, der mit Geschirrtuch und Glas hinter dem Tresen steht und scheinbar ewig die Gläser poliert, ist uns allen wohl weißlich gut bekannt. Doch besonders bei Großveranstaltungen und Gesellschaften oder Feiern ist das händische Spülen der unzähligen Gläser ein Albtraum für jeden Gastronom und ein äußerst unwirtschaftlicher zugleich. Denn nicht nur die Zeit, die für das Spülen und Polieren der Gläser in Anspruch genommen wird, ist kostbar. Auch das Personal, das schließlich hierfür engagiert werden muss, geht ganz schön ins Geld.

Einfach mal machen lassen

Heute im Zuge der Technisierung gibt es unendlich viele Möglichkeiten, sich durch maschinelle Errungenschaften helfen zu lassen. Und auch in puncto Gläser spülen ist der Fortschritt hier gut erkennbar. Denn spezielle Spülmaschinen nur für Gläser aller Größen und Formen sind ein wahrer Segen für Gastronome und sollten in jeder Küche beheimatet sein. Schließlich erfüllen sie alle Wünsche und Anforderungen im Nu, ohne dabei Personal einstellen zu müssen und auch ohne Zeitverluste einzukassieren. Einzig die Bedienung der Maschine benötigt wenige Minuten zum Einräumen und wieder Ausräumen, das wäre auch schon alles. Wirtschaftlich gesehen sind diese Maschinen Gold wert und lassen sich, wann immer man will und sie benötigt, nutzen. Eine große Auswahl an unterschiedlichen Maschinen dieser Art findet man auch unter: https://www.gastro-spuelmaschine.net/glaeserspuelmaschine/ .

Der klassische Spüler

In den meisten Küchen von Restaurationen wird heute noch immer zusätzlich zum herkömmlichen Küchenpersonal von Chefkoch und Gehilfen, der Spüler eingestellt. Er ist in erster Linie hauptsächlich dafür engagiert, dass die Gläser immer wieder während des gesamten Betriebsablaufes am Tag bis zum Schluss gespült werden. Grundsätzlich ist dies eine willkommener Einstieg für Menschen, die erstmals auf der Suche nach einem Job sind. Die mitunter Sprachbarrieren überwinden wollen oder eben auf diese Weise erstmals ins Arbeitsleben finden möchten. Der Vorteil für diese Menschen ist, dass sie auf diesem Weg nicht selten Festanstellungen in der Küche bekommen oder auch in anderen Betreiben Fuß fassen können. Für den Gastronom sind sie zudem die Helfer in der Not, wenn in der Küche scheinbar alles drunter und darüberläuft und sich die verschmutzen Gläser stapeln. Und jeder Kneipier und Gastronom weiß, wie prekär die Lage von jetzt auf gleich werden kann, wenn im Zuge des Stresses nicht bemerkt wird, dass plötzlich kein einziges sauberes Glas mehr im Regal der Bar steht. Der Spüler ist wichtig, muss aber dank der heutigen Technik nicht zwingend in der Küche stehen. Denn die Spülmaschinen für Gläser erledigen den Job immer und allgegenwärtig.

Teile diesen Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: