Sheraton Frankfurt Airport Hotel & Conference Center: Hotelmitarbeiter führen wöchentlichen „Veggie Day“ ein

Frankfurt/Main, Februar 2012 – Ab sofort werden im Personal-Restaurant des Sheraton Frankfurt Airport Hotel & Conference Center immer dienstags nur noch vegetarische Gerichte serviert. Für die Einführung des so genannten „Veggie Day“ hat sich die Mehrheit der 350 Mitarbeiter des 1.008 Zimmer großen Hotels am Frankfurter Flughafen ausgesprochen. „Angeregt durch die öffentliche und politische Diskussion um den globalen Klimawandel haben wir uns gemeinsam dazu entschlossen, einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, indem alle Mitarbeiter an einem Tag in der Woche ganz auf Fleisch, Fisch und Co. verzichten“, erklärt Generaldirektor Sascha Konter. „Durch den ‘Veggie Day’ im Personal-Restaurant ‘Sheri Inn’ soll bei unseren Mitarbeitern ein bewusster Umgang mit Lebensmitteln geschaffen werden, da die Produktion, Verarbeitung, der Transport und die Lagerung – insbesondere von Fleisch – nachweislich klimarelevante Emissionen erzeugt. Gleichzeitig tun wir durch eine gesündere Ernährung etwas Gutes für unseren Körper“, so Konter weiter. Eigens für den „Veggie Day“ hat Klaus Böhler, Küchendirektor im Sheraton Frankfurt Airport Hotel und verantwortlich für alle Restaurants, verschiedene Gerichte kreiert, die den Mitarbeitern Lust und Appetit auf fleischloses Essen machen sollen.

Umweltschutz im Sheraton Frankfurt Airport Hotel

Das Sheraton Frankfurt Airport Hotel ist seit Jahren darum bemüht, Umweltschutzmaßnahmen im Hotelbetrieb umzusetzen. Dazu gehören unter anderem der Einbau von wassersparenden Armaturen, das „Green Room“-Programm der Starwood-Hotels zur Reduzierung von Wäsche, ein umfangreiches Recycling und die Förderung alternativer Energien. Auch beteiligt sich das Hotel regelmäßig an der jährlich vom WWF (World Wildlife Fund) ausgerufenen „Earth Hour“ und schaltet für 60 Minuten fast alle Lichter aus.

Teile diesen Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: