Hoshizaki: Das Original, wenn es um Eiswürfelbereiter geht

Hoshizaki zählt nicht nur zu den bekanntesten Produzenten von Großküchen-Ausstattungen wie beispielsweise Schauvitrinen für Sushi, sondern ist darüber hinaus der Erfinder der Eiswürfelbereiter.

Eiswürfel

Hoshizaki zählt nicht nur zu den bekanntesten Produzenten von Großküchen-Ausstattungen wie beispielsweise Schauvitrinen für Sushi, sondern ist darüber hinaus der Erfinder der Eiswürfelbereiter. Innovation ist damit eine der Kernkompetenzen des Herstellers aus Japan.

Der Erfindung der Eiswürfelbereiter vorausgegangen ist die Beobachtung, dass Eiswürfel, die auf herkömmlichem Wege zuerst in den äußeren Schichten gefrieren, ein wenig ansprechendes Äußeres vorweisen können, da durch das später gefrierende innenliegende Wasser die äußeren, bereits festen Bereiche gesprengt werden, wodurch wiederum die Oberfläche milchig und zerrissen wirkt. Um diesem Effekt entgegenzuwirken, erfolgt das Gefrieren beim Hoshizaki Eiswürfelbereiter mit Hilfe von gekühlten Stiften in einzelnen Schichten von innen nach außen. Das Ergebnis sind klare Eiswürfel ohne Eintrübungen. Eiswürfel, die auf diese professionelle Weise entstanden sind, sind leicht an einer kleinen mittigen Einbuchtung zu erkennen. 

Profigeräte, die jeden gastronomischen Bedarf abdecken

Hoshizaki Eiswürfelbereiter und Eiswürfeldispenser sind in den verschiedensten Ausführungen erhältlich und erfüllen damit die unterschiedlichen Bedürfnisse in der Gastronomie. Die Dispenser produzieren in der Regel Shuttle-Eis und sind somit für die Zubereitung gekühlter Getränke und köstlicher Cocktails ein unbedingtes Muss. Sie sind sowohl für den Service-Bereich als auch für den Selbstbedienungsbetrieb erhältlich. 

Alle Hoshizaki Eiswürfelbereiter verfügen über einen nahezu geschlossenen Wasserkreislauf, womit effektiv eventuellen Verunreinigungen entgegengewirkt wird. Sie garantieren damit ein stets sicheres Lebensmittel und den verlustfreien Einsatz des verwendeten Wassers. Beispiel IM-Serie: Während der Eis-Zubereitung ist keine externe Wasserzugabe notwendig, da der Wasserbehälter vor dem Start aufgefüllt wird und damit für eine ausreichende Wasserzufuhr gesorgt ist. Um ein optimales Ergebnis garantieren zu können, wird das Eis in einem speziellen Verfahren mithilfe eines Sprühstrahls produziert, der während des gesamten Produktionsprozesses aktiv bleibt. Am Ende des Prozesses startet der Abtauzyklus unter Einsatz von Heißgas. Ist die Produktion komplett abgeschlossen, fällt das Eis in den integrierten Eisbehälter, woraufhin ein neuer Gefrierzyklus gestartet werden kann. Hierbei kann speziell in der 2 in 1 Serie sogar unter 14 unterschiedlichen Kombinationsmöglichkeiten gewählt werden. Das Ergebnis ist immer Eis allerbester Qualität, ganz gleich, ob es sich beispielsweise um Nuggeteis oder Volleiswürfel handelt.  Die Eiswürfelbereiter sind so konzipiert, dass vom Gastronom selbst alle Reinigungsprozesse einfach durchgeführt werden können. Der Aufwand ist hierbei minimal und optimal auf den stressigen Alltag in Großküchen und Barbetrieben abgestimmt. 

Ausführliche Beratung durch Gastrodax

Da Hoshizaki eine Vielzahl unterschiedlicher Eiswürfelbehälter in seinem Sortiment bereithält, ist auf den ersten Blick schwer erkennbar, welches Gerät sich für den jeweiligen Gastronomiebetrieb – Catering, Restaurant oder Bar – besonders gut eignet. Gastrodax hat sich hier als kompetenter Ansprechpartner in Hinblick auf Kaufberatung und Systembetreuung etabliert und ist stets über alle neuen Entwicklungen in diesem Bereich bestens informiert. Neben den technischen Details und Kapazitäten sind hier auch die optischen Ausführungsvarianten interessant, die sich bei den unterschiedlichen Modellen erheblich voneinander unterscheiden.

Teile diesen Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: