Touristenanzahl im Alentejo übertrifft Vor-Pandemie-Niveau

Touristenanzahl im Alentejo übertrifft Vor-Pandemie-Niveau

Küstenregion Almograve im Alentejo (Bildquelle: Alentejo Promotion Office)

Frankfurt, Oktober 2022 / Die portugiesische Region Alentejo ist bekannt für ihre außergewöhnliche Landschaft und bietet Naturfreunden und Aktivurlaubern die perfekte Urlaubskulisse. Besonders deutsche Touristen haben hier ihr zweites Zuhause gefunden. In der aktuellen statistischen Auswertung des portugiesischen Tourismusamtes ist zu erkennen, dass sich der Tourismus im Alentejo nach einer langen Phase wieder an Vor-Corona-Verhältnisse angepasst und sie sogar übertroffen hat.

Die neueste statistische Auswertung des portugiesischen Tourismusamtes macht sichtbar, wie sich die Übernachtungen und die Anzahl der Gäste im August 2022 verteilen und zieht einen Vergleich zu den Vorjahren. Die Pandemie hat auch im Alentejo ihre Spuren hinterlassen. Durch Reiseeinschränkungen und weitere Beschränkungen gingen die Zahlen der Touristen in den letzten zwei Jahren zurück. Die diesjährige Auswertung hingegen zeigt eine erhebliche Steigerung der touristischen Übernachtungen.
Im August 2022 wurden insgesamt 221.605 Touristen im Alentejo verzeichnet, die sich in Hotels oder anderen touristischen Unterkünften aufhielten. Dies ist ein Anstieg von knapp 15% im Vergleich zum August 2021. Zu diesem Zeitpunkt zählte man 193.734 Touristen. Rückblickend ist sogar ein klarer Anstieg zu den Zahlen vor der Pandemie zu verzeichnen. Im August 2019 waren es 217.766 Touristen, die das Alentejo besuchten. Auch die Übernachtungszahlen sind im Vergleich zu den letzten Jahren erheblich gestiegen. So gab es im August 2022 515.443 touristische Übernachtungen. Vor der Pandemie kam das Alentejo im August 2019 auf 484.403 Übernachtungen. Im August letzten Jahres waren es 461.844 Übernachtungen. Rund 70% der Übernachtungsgäste waren portugiesische Touristen, 30% der Gäste kamen aus dem Ausland. Die durchschnittliche Übernachtungsanzahl im Alentejo betrug im August 2022 2,33 Nächte.

Die Region Alentejo, gelegen zwischen dem Tejo im Norden und der Algarve im Süden Portugals, ist geprägt von endlosen Atlantikstränden sowie vom großen kulturellen Erbe, das in den zahlreichen Kleinstädten der Region bis heute erhalten und zu besichtigen ist. Es gibt nahezu keinen Ort in Portugal, an dem man mehr über die portugiesische Geschichte erfährt, als im Alentejo. Die vielen historischen Gebäude, wie Burgen, Schlösser, Festungen und Kloster geben einen Einblick in die Geschichte des Landes.

Das Alentejo ist schon seit Jahrhunderten für seine Weine bekannt. Im vergangenen Jahrhundert baute die Region ihre Weinkompetenz weiter aus und wurde nach und nach für den Spitzenweinbau entdeckt. Seit den 1990er Jahren haben sich hier immer mehr Weinmacher und -betriebe niedergelassen. Der Fokus liegt vor allem auf der Produktion von Rotwein, jedoch werden auch Weißweine hergestellt. Viele der Weingüter bieten sich auch für Touristen als ideale Übernachtungsmöglichkeiten an und präsentieren ihre Weine meistens gemeinsam mit hervorragender portugiesischer Küche.
Inmitten der besonderen Landschaft des Alentejo befinden sich auch außergewöhnliche und historische Unterkünfte, die ihren Gästen ein authentisches Urlaubsgefühl bieten. Ob ehemalige Herrenhäuser, moderne Weingüter oder prächtige Landhotels – sie alle geben ihren Gästen die Möglichkeit, die portugiesische Region Alentejo kennenzulernen.
Mit seinem historischen und kulturellen Erbe lockt das Alentejo immer mehr Touristen in den Süden Portugals. Dies ist auch der herzlichen Gastfreundschaft, die deutsche Urlauber sehr schätzen, zu verdanken.

Bildhinweis für alle Bilder: Alentejo Promotion Office
www.visitalentejo.pt/de/brochures/

Über das Alentejo:
Die Region Alentejo, gelegen zwischen dem Tejo im Norden und der Algarve im Süden Portugals, ist geprägt von endlosen Atlantikstränden sowie vom großen kulturellen Erbe, das in den zahlreichen Kleinstädten der Region bis heute erhalten und zu besichtigen ist. Es gibt nahezu keinen Ort in Portugal, an dem man mehr über die portugiesische Geschichte erfährt, als im Alentejo. Die vielen historischen Gebäude, wie Burgen, Schlösser, Festungen und Kloster geben einen Einblick in die Geschichte des Landes.
https://www.visitalentejo.pt/de/

Über KPRN network
KPRN network GmbH ist eine der führenden Full-Service-Agenturen für die Tourismusindustrie in Deutschland mit Sitz in Frankfurt, Berlin und München. 1994 von Hanna Kleber gegründet, bietet KPRN seinen Kunden individuelle Kommunikationslösungen zur erfolgreichen Umsetzung ihrer B2B- und B2C-Marketingziele im deutschsprachigen Markt. KPRN network GmbH ist zudem Gründungsmitglied der Hotel Performance Group (hpg) und Partner des internationalen Zusammenschlusses Travel Lifestyle Network (TLN).
www.kprn.de; www.travellifestylenetwork.com; www.hotelperformancegroup.com

Kontakt
KPRN network GmbH
Annette Hill
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt
+49 069-71-91-36-0
hill.annette@kprn.de
http://www.kprn.de

Teile diesen Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: