RupertusTherme mit Alpenstadt-Küche

Wellness & Genuß

RupertusTherme mit Alpenstadt-Küche

Dirk Sasse
Geschäftsführer RupertusTherme Bad Reichenhall

Seit 2001 trägt Bad Reichenhall offiziell die Auszeichnung als Alpenstadt. Viel mehr aber prägt sie die Tradition des Salzes oder die des schon früh in ganz Europa bekannten Kurortes mit seinen Heilanwendungen. Die RupertusTherme in Bad Reichenhall schafft es, alle drei Traditionen in sich zu vereinen. Natürlich ist der Schatz der Alpensole ihr prägendes Element und die zentrale Lage im Talkessel zwischen den Chiemgauer und Berchtesgadener Alpen. Zudem ist die Tradition des Bades, des Staatsbades, nirgends schöner und angenehmer zu erleben als in der RupertusTherme.

Gesundheit und Wohlbefinden
Die RupertusTherme ist mehr als ein modernes, allen hohen Ansprüchen genügendes Spa- und Familienresorts einer modernen und mondänen Wellnessbewegung. Sie ist Ausdruck einer Bäder-Tradition die seit jeher auf Gesundheit und Wohlbefinden setzt. Das soll jetzt um ein weiteres Element bereichert werden, nämlich mit einer kulinarischen Variante durch die Alpenstadt-Küche.

Beschenkt mit den Gaben der Natur
In ihr sind die ‚Gaben der Natur‘ mit frischen Bergkräutern, feinstem Reichenhaller Alpensalz und landwirtschaftlichen Produkten der Alpenregion vereint. Elf traditionelle Restaurants und Gasthöfe sind Teil dieser das ganze Jahr über gebotenen Alpenstadt-Küche.

Zanderfilet aus der Alpenstadt-Küche
Die RupertusTherme mit Küchenchef Carsten Girlich bietet aktuell mit einem Wildkräutersalat mit gebratenem Zanderfilet und Himbeeressigessenz eine leichte Variante an, passend für einen Tag in der RupertusTherme Bad Reichenhall. Thermen-Geschäftsführer Dirk Sasse freut sich über den guten Zuspruch. „Es werden täglich 300 bis 500 Essen geordert und das Doppelte an Getränken. Das spricht für unser beliebtes gastronomisches Thermenangebot mit einer ausgezeichneten Küche und einem Ambiente zum Wohlfühlen.“ Carsten Girlich zaubert mit seinem 12köpfigen Team was die Gäste lieben. Von Salaten, Steaks, Schnitzel und Wok-Gerichten bis hin zu Brotzeiten und Kuchen. Und ganz neu jetzt eben spezielle Gerichte aus der Alpenstadt-Küche.

Neue Karte und mediterrane Note
Er will aber mehr und man darf die nächsten Wochen auf eine neue Speisekarte gespannt sein. Dabei sind raffiniert zubereitete Pastagerichte in vielen Varianten immer beliebter. Auch die Küche der Alpenstadt hat noch viele Überraschungen parat. „Die Produkte sind aus der nahen Region und die Zubereitung kann auch mal eine mediterrane Note haben“, verrät der Küchenchef Carsten Girlich.

Das Thermenkonzept, mit separaten Zugängen und räumlicher und funktionaler Trennung der Bereiche Therme und Familienbad mit seinen fünf Quellen: AlpenSole ThermenLandschaft – die Quelle des Salzes, Alpine Saunalandschaft – die Quelle des Feuers, WellnessCenter – die Quelle der Muße, FitnessCenter – die Quelle der Energie und Familienbad – die Quelle der Freude, garantiert das harmonische Miteinander.

Genießen Sie mit der wohltuenden Wirkung 32° – 37° warmer Bad Reichenhaller AlpenSole aus dem Meer der Urzeit eine Pause vom Alltag. Erfahren Sie, wie sich Körper und Geist erholen. Im Einklang mit der Natur erwartet Sie ein einzigartiges Wohlfühlamniente und Familienspaß pur.

Kontakt
Bayerisches Staatsbad Bad Reichenhall, Kur GmbH Bad Reichenhall/Bay. Gmain – RupertusTherme
Dirk Sasse
Wittelsbacher Strasse 15
83435 Bad Reichenhall
08651 7622 200
d.sasse@bad-reichenhall.de
http://www.rupertustherme.de

Teile diesen Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: