Kooperation mit Alb-Guides verlängert

Natur-Erlebnis für Schulklassen

Kooperation mit Alb-Guides verlängert

Romina Mineralbrunnen und die Alb-Guides verlängern ihre Kooperation für die Natur-Erlebnistage um ein weiteres Jahr. Der Reutlinger Brunnen fördert das Projekt im Namen der Mineralwassermarke EiszeitQuell auch in diesem Jahr mit 6.000 Euro.

Im Schuljahr 2013/2014 kommen damit weitere 40 bis 50 Schulklassen im Regierungsbezirk Tübingen in den Genuss einer kostenlosen Tour, die von ausgebildeten Natur- und Landschaftsführern, den sogenannten Alb-Guides, geführt wird. Die Natur-Erlebnistage erfreuten sich auch im vergangenen Schuljahr großer Beliebtheit. Etwa 40 Schulklassen nahmen an den Erlebnis-Exkursionen auf der Schwäbischen Alb teil. “Die Kinder waren begeistert. Sie durften ganz viel ausprobieren, selbst in Höhlen krabbeln und Kalkstein untersuchen”, schildert Beate Lükewille, Lehrerin an der Grundschule Innenstadt Tübingen, die mit ihrer vierten Klasse die Wanderung “Kalk und Wasser auf der Alb” machte. “Mir hat besonders gut gefallen, dass die Touren sehr nah am Bildungsplan sind und sich gut in den Unterricht integrieren lassen.”

Ziel: Kinder für die Natur sensibilisieren
Das Anliegen der Natur-Erlebnistage ist es, den Schülern den Zusammenhang zwischen Natur, Kultur und Landschaft zu vermitteln. Die Natur-Erlebnistage wurden 2012 bei dem Umweltpreis des Landkreises und der Kreissparkasse Reutlingen als herausragendes Projekt zur Förderung des Naturschutzes mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. “Auf den Erlebnistagen werden die Kinder für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur und insbesondere mit der Ressource Wasser sensibilisiert”, sagt Achim Jarck, Geschäftsführer Romina Mineralbrunnen. “Wir freuen uns, dieses schöne Projekt auch weiterhin unterstützen zu können.”

Neue Touren im Schuljahr 2013/2014
Im kommenden Schuljahr erwarten die Schülerinnen und Schüler des Regierungsbezirkes Tübingen neue spannende Touren zum Thema “Wasser auf der Alb” und “Nachwuchsforscher mit dem Alb-Guide unterwegs”, darunter Ausflüge in die Wimsener Höhle sowie ein Wildlife-Naturerlebnis-Camp. Bei einem Eiszeit-Workshop können Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 1 bis 10 selbst Speere und Schmuck herstellen und lernen, Feuer zu machen sowie eine eiszeitliche Kräutersuppe zu kochen.

Weitere Informationen sowie eine aktuelle Broschüre zu den Natur-Erlebnistagen gibt es unter http://www.eiszeitquell.de/mineralwasser/aktionen/natur-erlebnistage.

Über EiszeitQuell
EiszeitQuell ist das Mineralwasser aus der Eiszeit. Damals versickerte eiszeitliches Gletscherschmelzwasser tief in den Gesteinsschichten der Erde. Durch eine seltene Erdverschiebung wurde es am Fuße der Schwäbischen Alb in rund 400 Metern Tiefe eingeschlossen und für immer von der Außenwelt abgeriegelt. Darum ist EiszeitQuell heute noch so rein wie vor über 10.000 Jahren. Nitrat, Nitrit und sämtliche Schadstoffe unserer modernen Zeit sind in EiszeitQuell nicht nachweisbar. Es ist natrium- und kochsalzarm und für Babynahrung bestens geeignet.

Kontakt
Romina Mineralbrunnen GmbH
Nina Gramer
Germanenstr. 21
72768 Reutlingen
07121/ 9615-171
nina.gramer@romina.de
http://www.romina.de

Pressekontakt:
Publik. Agentur für Kommunikation GmbH
Nicole Kröll
Rheinuferstraße 9
67061 Ludwigshafen
0621/963600-39
n.kroell@agentur-publik.de
http://www.agentur-publik.de

Teile diesen Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: