Drei Tage im Kaffee-Fieber in Berlin

Rund 2.000 Besucher und Kaffee, Kaffee, Kaffee, wohin das Auge blickte – das war der 3. Kaffee Campus der Deutschen Röstergilde vom 17.-19. September im Kosmos Berlin.

Drei Tage im Kaffee-Fieber in Berlin

Erna Tosberg (links), die neue Deutsche Baristameisterin 2013

Berlin, 23.09.2013 | Eine bunte Mischung aus privaten Kaffee-Fans, Barista, Gastronomen, Kaffeeröstern und Technik-Freaks und Ausstellern tummelte sich während der drei Veranstaltungstage im Kosmos Berlin, einem ehemaligen Kino. Der Kaffee Campus der Röstergilde als Netzwerk- und Weiterbildungsplattform für Kaffeeröster bildete zusammen mit der Kaffeeolympiade der SCAE – Deutsche Meisterschaften in verschiedenen Disziplinen der Kaffeezubereitung – und einer Kaffee-Messe mit knapp 50 Ausstellern aus allen Bereichen rund um den Kaffee ein Event der Extraklasse, für das die Besucher nicht nur aus Berlin und Umgebung kamen, sondern aus ganz Deutschland anreisten.

Wissen vergrößern und teilen
Neue Trends aufspüren, Kontakte pflegen und knüpfen, aber vor allem auch Austausch und Weiterbildung standen bei den Kaffee Campus Besuchern im Vordergrund. Peter Lorenz, Backstubenleiter der Kupferkanne in Kampen auf Sylt erklärte: “Wir sind mit einem Dreierteam die ganzen drei Tage hier, um Wissen zu sammeln. Wir haben diverse Workshops und Vorträge gebucht, um unser Wissen zu erweitern und neue Ideen und Anregungen zu bekommen. Natürlich wollen wir uns auch mit anderen Kollegen der Röstergilde austauschen. Schließlich gibt es keine andere zentrale Veranstaltung für Wissensaustausch wie den Kaffee Campus.” Ein breit angelegtes Vortrags- und Seminarprogramm von Social Media Marketing über Latte Art-Kurse und Sensorik-Workshops bis hin zu Vorträgen und Verkostungen von Kaffees verschiedener Anbauländer sprach die Besucher an. Die Workshops waren schnell ausgebucht, die Besucher äußerten den Wunsch nach weiteren Seminaren und Workshops beim nächsten Kaffee Campus.
Aber auch, wer nur einfach schauen und sich über Trends informieren wollte, kam voll auf seine Kosten. Arne Schlüter, Kleine Kaffeerösterei Kiel, meinte: “Ich bin noch relativ neu im Röstgeschäft, betreibe meine Rösterei in Kiel seit einem Jahr. Mein Rohkaffeehändler hat mich auf den Kaffee Campus aufmerksam gemacht. Das war ein guter Tipp. Ich habe hier viele neue Kontakte geknüpft – zu anderen Rohkaffeehändlern und zu Kaffeemaschinenherstellern. Alles war übersichtlich, ich konnte mich gut informieren und neue Trends aufnehmen. Der spontane Berlinbesuch war eine gute Idee”.

Messe rund um die Bohne
Auch die knapp 50 Aussteller auf dem Kaffee Campus waren mit der erstmals in diesem Rahmen stattfindenden Veranstaltung hoch zufrieden.
Simon Steuermann, Junior Coffee Trader bei der Coffee Compagnie in Bremen, war überrascht vom großen Besucherinteresse: “Als Entkoffeinierer waren wir das erste Mal bei einer Veranstaltung der Röstergilde. Wir wussten vorher nicht, was uns erwartet und waren positiv überrascht von der guten Resonanz. Viele haben ja Vorurteile gegenüber entkoffeiniertem Kaffee, hier konnten wir mit vielen Röstern direkt sprechen und sicher einige Vorurteile abbauen.”
Eva Woldrich, Key Account Manager Könitz Porzellan, fand die genaue Zielgruppen-Ansprache auf dem Kaffee Campus besser als auf vielen anderen Messen: “Wir sind zufrieden mit unserer Teilnahme am Kaffee Campus. Auch wenn es eher eine Kontakt- als eine Ordermesse war, haben wir doch viele interessante Besucher am Stand gehabt. Gerade kleine und mittelgroße Röster waren sehr interessiert an unserem Porzellan. Die Kombination aus Messe, Branchentreff und Event hat uns gut gefallen. Ein paar kleinere Verbesserungen sind noch nötig, ansonsten lautet unser Fazit nach diesen drei Tagen: Weiter so!”

Gute Stimmung und ein buntes Publikum Espresso- und Kaffeebegeisterter Baristi brachte die Kaffeeolympiade in den Kosmos – eine Veranstaltung gemeinsam mit dem deutschen Ableger der Speciality Coffee Association of Europe (SCAE), die auf dem Kaffee Campus in spannenden Wettkämpfen insgesamt fünf neue deutsche Meister kürte. So fanden hier die Deutsche Barista Meisterschaft, die nationale Latte Art Meisterschaft, die Cuptasting Meisterschaft, der Brewers Cup sowie die Coffee & Good Spiritis Meisterschaft statt. Insgesamt 75 Teilnehmer kämpften in den fünf Wettbewerben um den jeweiligen Meistertitel, der sie zur Teilnahme an den Weltmeisterschaften 2014 im italienischen Rimini berechtigt. Die Platzierungen im Überblick:

13. Deutsche Barista Meisterschaft 2013:
1. Erna Tosberg
2. Björn Dietrich
3. Cory Andreen

9. Deutsche Latte Art Meisterschaft 2013:
1. Christian Ullrich
2. Daniel Gerlach
3. Dritan Alsela

8. Deutsche Cup tasting Meisterschaft 2013
1. Jürgen Piechaczek
2. Eilen Ordon
3. Tim Albrecht

8. Deutsche Coffee & Good Spirit Meisterschaft 2013:
1. Philipp Diekmann
2. Tristan Rus
3. Veerapatren Pillay

3. Deutscher Brewers Cup 2013:
1. Hannes Fendrich
2. Cory Andreen
3. Christina Raehlert

Klaus Langen, Präsident der Deutschen Röstergilde fasst die drei Tage zusammen: “Der Kaffee Campus hat unsere Erwartungen übertroffen. Gerade in den letzten Tagen vor der Veranstaltung war das ganze Organisationsteam ziemlich angespannt, ob das neue Konzept des Kaffee Campus im Zusammenspiel mit den deutschen Barista Meisterschaften der SCAE aufgehen würde? Wichtig war uns, dass natürlich auch die Erwartungen der Besucher und Aussteller erfüllt wurden. Und da haben wir von beiden Seiten viel positive Resonanz bekommen. Der fachliche Austausch unter den Rösterkollegen hat jedenfalls sehr gut funktioniert. Schon der erste Kaffee Campus in Münster und auch der zweite letztes Jahr in Hamburg waren tolle Netzwerk-Plattformen, aber das hier auf dem Kaffee Campus im Kosmos Berlin hatte noch mal eine ganz andere Qualität. Ich bringe es mal so auf den Punkt: Der Kaffee Campus hat eine neue Heimat gefunden!”

Der nächste Kaffee Campus soll im Herbst 2014 wieder zusammen mit der SCAE Kaffeeolympiade stattfinden.

Bildrechte: DRG / Andreas Giest

Die Deutsche Röstergilde e.V. mit Sitz in Berlin ist die Interessenvertretung für kleine Spezialitäten-Kaffeeröstereien. Sie wurde 2006 mit dem Ziel gegründet, die traditionelle Handwerkskunst und große Leidenschaft lokaler Kleinröster für einen der wertvollsten Rohstoffe der Welt, Kaffee, erlebbar zu machen – und dies sowohl für interessierte Laien wie für professionelle und leidenschaftliche Kaffeeliebhaber. Dafür fördert die Deutsche Röstergilde das Wissen über hochwertige, exklusive Kaffeequalitäten, unterstützt ausgewählte, nachhaltige Entwicklungsinitiativen kleiner Kaffeefarmer in den Ursprüngen und sorgt mit strengen Regeln für ein schonendes, Aroma erhaltendes Röstungsverfahren und damit für einen gesundheitsbewusst gefertigten Kaffee. Nur Röster, die sich den Grundsätzen von Qualität, Gesundheit, Fairness und Nachhaltigkeit sowie der Transparenz nachprüfbar verpflichten, qualifizieren sich für eine Aufnahme in die Deutsche Röstergilde. Weitere Informationen unter: www.deutsche-roestergilde.de Sie finden die Deutsche Röstergilde auch bei Facebook und Twitter

Kontakt:
Deutsche Röstergilde e.V.
Sabine Jürgenmeier
Uhlandstr. 171/172
10719 Berlin
0234-92785566
pressestelle@deutsche-roestergilde.de
http://www.deutsche-roestergilde.de

Teile diesen Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: