Die Deutschen und ihre Liebe zum Milchschaum

De’Longhi veranlasst Studie und definiert sechs charakteristische Milchschaumtypen. Dazu passend: Gewinnspiel auf Facebook

Die Deutschen und ihre Liebe zum Milchschaum

Das neue LatteCrema Milchaufschäumsystem von DeLonghi

Neu-Isenburg, 28. November 2013 – Ob Cappuccino, Caffè Latte oder Latte Macchiato – die Deutschen lieben italienische Milchkaffee-Spezialitäten. Aromatisch und von einer Haube aus Milchschaum gekrönt müssen sie sein. Da die Italiener selbst ihre Kaffeespezialitäten weit weniger milchig und schaumig lieben, ist der Latte Macchiato-Kult ein eher deutsches Phänomen. Die Kaffeevollautomaten von De’Longhi verkaufen sich denn auch nirgendwo besser als nördlich der Alpen. Bei De’Longhi ist man der Sache jetzt einmal auf den Grund gegangen und hat das psychologische Forschungs- und Beratungsinstitut concept m beauftragt, die Trinkgewohnheiten der deutschen Kaffeetrinker etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Bei der Studie herausgekommen sind sechs verschiedene Milchschaumtypen, die sich weniger dadurch unterscheiden, welchen Milchschaum sie mögen, sondern wie sie ihn genießen.

Passend zur Studie: De’Longhi Milchschaumtypen-Gewinnspiel auf Facebook
Auf der Facebookseite von De’Longhi können Fans aktuell die sechs verschiedenen Milchschaumtypen auf einer Spielkarte sammeln und neben zahlreichen Wochenpreisen auch einen Eletta Cappuccino Kaffeevollautomaten gewinnen: www.facebook.com/DeLonghiDeutschland

De’Longhi identifiziert sechs charakteristische Milchschaumtypen
Weit verbreitet ist der Milchschaum-Nascher. Es gibt wenige Momente, die er mehr genießt, als wenn er kleine Zuckerkristalle in seinen Milchschaum rieseln lassen kann. Manchmal nimmt er sogar Schokostreusel oder Sirup. Für ihn bedeutet Milchkaffee-Genuss Naschen für Erwachsene.

Wohl am kreativsten ist der Milchschaum-Spieler. Mit seinem Kaffee könnte er sich stundenlang beschäftigen. Löffeln, rieseln, schichten und schieben: Sein Milchschaum inspiriert ihn immer wieder aufs Neue.

Eng verwandt mit dem Spieler ist der Milchschaum-Forscher: Für ihn ist Kaffeegenuss eine Wissenschaft fur sich. Er liebt es, seinem Kaffee dabei zuzusehen, wie er den Zucker in seinen feinen Schaumporen verschwinden lässt.

Ein seelenkundiger Psychotherapeut in eigener Sache ist der Milchschaum-Relaxer. Er lebt ganz entspannt im Hier und Jetzt, weil er den Kaffeegenuss ganz gezielt als Meditationshilfe nutzt. Die beruhigende Wirkung, die von der rituellen Milchschaum-Zubereitung ausgeht, lässt die Welt für ihn sofort ganz anders aussehen.

Für den Ästheten ist Milchschaum Kunst. Er überlässt nichts dem Zufall, alles muss seiner Vorstellung entsprechen: Dunkler Kaffee und heller Schaum müssen perfekt geschichtet sein, bevor sie beim Verrühren zu wolkigen Formen zerfließen. Überhaupt hat seine Art, Kaffee zu zelebrieren, etwas von anmutender Eleganz.

Und schließlich ist da noch der Milchschaum-Pragmatiker, der nicht selten in stressigen Berufen zu finden ist. Spielereien und Ästhetik spielen bei ihm eher eine untergeordnete Rolle. Was er sucht, ist Genuss ohne langen Anlauf. In Sachen Latte Macchiato oder Cappuccino heißt das: Knopf drücken, Zucker rein, umrühren, fertig!

Träume sind Schäume heißt es. Bei den deutschen Milchschaum-Fans ist es umgekehrt: Schäume sind ihre Träume. Und das neue LatteCrema System von De’Longhi lässt sie alle in Erfüllung gehen.

Das LatteCrema System von De’Longhi für noch mehr Milchschaumgenuss
Das optimierte LatteCrema Milchaufschäumsystem vom Marktführer bei Kaffeevollautomaten sorgt in Modellen wie der PrimaDonna XS, PrimaDonna S oder der neuen Eletta Cappuccino für sehr feinporigen, noch cremigeren Milchschaum. Im abnehmbaren Milchtank des Systems kommt es zum optimalen Zusammenspiel von Milch, Luft und Wasserdampf. Dabei entstehen feinste Luftbläschen, die dem Milchschaum die ideale Festigkeit und Struktur verleihen – wohl temperiert und löffelfest. Und das ganz einfach auf Knopfdruck.

Bildrechte: DeLonghi

Über De’Longhi:
Der italienische Elektrokonzern De’Longhi S.p.A gehört zu den führenden Unternehmen seiner Branche. Mehr als 5.800 Mitarbeiter erwirtschafteten im Jahr 2012 über 1,53 Milliarden Euro Umsatz. Seit 2012 ist der gewerbliche Bereich des Segmentes Klima und Heizen als De’Longhi Clima S.pA. an der Mailänder Börse notiert. Die Umsätze wurden entsprechend aufgeteilt. Geräte für den privaten Gebrauch werden weiterhin über die De’Longhi S.p.A. vertrieben. Vom italienischen Treviso aus verkauft das Unternehmen seine Produkte weltweit in über 100 Ländern. Das Sortiment umfasst hunderte verschiedener Artikel, von der Espressomaschine über Bodenpflege – bis zu mobilen Klimageräten. Seit 2001 gehört die Kenwood Appliances Plc. vollständig zu De’Longhi und die Aktien des Unternehmens werden an der Mailänder Börse gehandelt. 2012 erwarb De’Longhi von Procter & Gamble die Markenrechte an den Haushaltsgeräten der Traditionsmarke Braun.

Die De’Longhi Deutschland GmbH beschäftigt in Neu-Isenburg bei Frankfurt am Main rund 100 Mitarbeiter. Solide aufgestellt in den vier Geschäftssparten – Heizen, Klimageräte/ Luftbehandlung; Bügeln/ Bodenpflege; Espresso/ Kaffee und Foodpreparation – konnte das Unternehmen seinen Umsatz in den letzten Jahren kontinuierlich steigern, im Jahr 2012 um 10 Prozent auf 192,7 Millionen Euro. Unter der Leitung von Geschäftsführer Helmut Geltner vertreibt das Unternehmen Premium-Markenprodukte von De’Longhi, Kenwood und Braun und setzt im deutschen Markt auf eine Drei-Marken-Strategie aus einer Hand.

Weitere Presseinformationen finden Sie auf den Presseseiten der Unternehmen:
www.delonghi-presse.de, www.kenwood-presse.de sowie www.braunhousehold-presse.de

Besuchen Sie De’Longhi auf Facebook: http://www.facebook.com/DeLonghiDeutschland

Kontakt
De’Longhi Deutschland GmbH
Maximilian Schlüssler
Carl-Ulrich-Straße 4
63263 Neu-Isenburg
06102-5999-902
maximilian.schluessler@delonghi.de
http://www.delonghi.de; http://www.kenwoodworld.de; http://www.braunhousehold.de

Pressekontakt:
crossrelations brandworks GmbH
Saskia Schimpf
Oeder Weg 7-9 (HH)
60318 Frankfurt
069-596742-38
saskia.schimpf@crossrelations.de
http://www.crossrelations.de

Teile diesen Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: