Löwenzahn – mehr als ein Unkraut

Aus dem bekannten Gewächs lassen sich Honig, Aufgüsse und Salat gewinnen

Bertrange/Luxemburg – Löwenzahn wird zu Unrecht als Unkraut bezeichnet. Vielmehr handelt es sich um eine äußerst vielseitige Nutzpflanze. Die Liste der möglichen Produkte aus Löwenzahn ist überraschend groß. Sie reicht von Kaffee-Ersatz über Salat bis hin zu Honig. Außerdem ist Löwenzahn gesund. Dem Korbblütler ist die Informationsseite löwenzahn.org gewidmet.

Auf löwenzahn.org finden Interessierte reichhaltige Informationen zum Thema Löwenzahn. Die unter dem botanischen Namen Taraxum officinale vulgare bekannte Nutzpflanze ist ein Korbblütler, dessen Blüten an einen Löwenkopf erinnern. Nach dem Verblühen wird aus dem Gewächs die Pusteblume, die ihre Samen vom Wind weit hinweg tragen lässt und so für den Erhalt der Art sorgt.

In vielen Gärten ist Löwenzahn als vermeintliches Unkraut nicht gern gesehen. Dabei kann das gelbe Blütenmeer einer Löwenzahnwiese viel Nutzen bringen. Denn Löwenzahn ist eine Pflanze, die essbar ist und die als äußerst gesund gilt. Damit steht sie in Tradition ihrer Verwandten wie zum Beispiel Annika, Ringelblume, Estragon oder Schwarzwurzel – alles weitere Korbblütler. Gesundheitsförderliche Eigenschaften werden dem Löwenzahn unter anderem bei Warzen, Blasenproblemen, Hämorrhoiden und sogar Diabetes nachgesagt.

Ein Erzeugnis ist beispielsweise Löwenzahnhonig, der eine säuerliche, aber besonders leckere Geschmacksnote hat. Löwenzahnhonig gilt als anregend für den Stoffwechsel. Ähnliches sagt man auch Löwenzahnsalat nach. Denn die Blätter sind vitaminreich und regen durch die Bitterstoffe die Blutreinigung und die Verdauungsorgane an. Ein schönes Rezept für Löwenzahnsalat ist unter http://xn--lwenzahn-n4a.org/koestlicher-loewenzahnsalat/ nachzulesen. Der Aufguss der Wurzel ist nach dem Krieg ein Kaffee-Ersatz gewesen und gilt ebenfalls als gesund. Weiterhin wird der Korbblütler in der Herstellung von Tiernahrung und als Grundlage für Kautschukersatz genutzt.

Löwenzahn ist weit mehr als nur ein Unkraut. Als Frühblüher ist er eine erste Nahrungsquelle für die heimische Fauna. Seine Blütenpracht bringt erste Farbe auf den heimischen Rasen und als Pusteblume ist er bei Kindern sehr beliebt. Die Betreiber von löwenzahn.org möchten Interessierte aber auch auf die Vorteile der Nutzpflanze als Nahrungsquelle aufmerksam machen.

Die Webseite löwenzahn.org informiert über Löwenzahn als Nutzpflanze. Aus dem auch als Pusteblume oder Maiblume bekannten Gewächs lässt sich unter anderem ein leckerer Honig gewinnen. Außerdem sind die Blätter in Form eines Salates sehr lecker. Darüber hinaus wird Löwenzahn in vielen weiteren Bereichen genutzt. Das Projekt wird von dem luxemburgischen Unternehmen ibiz sarl betrieben und gehört damit zum Portfolio der DI S.A.: DI betreibt eine große Zahl von themenbezogenen Webseiten. Unter anderem liegt das Portal luxembourg.com in ihrer Verantwortung.

Kontakt:
ibiz sarl
Frederick Schiwek
12, route de longwy
8080 Bertrange
00352 2021233-0
sites@keyworddomains.com
http://xn--lwenzahn-n4a.org

Teile diesen Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: