Zweifach ausgezeichnet: Ball“s „Ultra Light Can“ und AC/DC-Dose von Karlsberg sind „Top Produkt Handel 2014“

Handelsjournal prämiert zwei Getränkedosen von Ball Packaging Europe

Zweifach ausgezeichnet: Ball

Ball Packaging Europes Ultralight Can

2014 freut sich Ball Packaging Europe erneut über die Kür seiner Getränkedosen zum „Top Produkt Handel“. Gewonnen haben dieses Jahr gleich zwei Produkte: Im Bereich Multi-Channel holt die außergewöhnliche AC/DC-Aktionsdose der Karlsberg Brauerei Silber, während in der Kategorie Umweltfreundlichkeit die Bronze-Prämierung an die leichteste Dose der Welt, die „Ultra Light Can“ geht. Die Awards werden heute auf der Handelsmesse EuroShop in Düsseldorf verliehen.

Bereits zum sechsten Mal zeichnet das handelsjournal zehn Zulieferer, Ausstatter und Dienstleister des Einzelhandels aus, die sich um besonders vielversprechende Produkte und Lösungen verdient gemacht haben. In der Kategorie Multi-Channel gewann die
AC/DC Premium Pils-Getränkedose der Karlsberg Brauerei Silber. Die Dose richtet sich vor allem an Hardrock-Fans – vornehmlich der gleichnamigen, australischen Band AC/DC – und die sind meist durstig: Deswegen beeindruckt die Dose nicht nur mit ihrem tiefschwarzen, rot und silberglänzenden Design, sondern auch mit der außergewöhnlichen Pint-Größe von mehr als einem halben Liter, nämlich genau 56,6cl. Die rote Metalllasche auf dem schwarzen Deckel vollendet den rockigen Look.

Mit Blitz zur Prämie
Nach dem Öffnen erschließt sich dem Konsumenten eine weitere Attraktion: Unter allen Dosenlaschen befindet sich ein individueller Code, den man auf einer Microsite (www.emp.de/bier) in „Blitze“ einlösen kann. Als Aktionswährung lassen sich diese Blitze im Metal-Versandshop gegen Fanartikel oder Prämien eintauschen. Balls spezielles Under-the-tap Printing Verfahren ermöglicht diesen Mehrwert für Brauerei und Konsumenten.

Leicht – leichter – Ultra Light
In der Kategorie Umweltfreundlichkeit zeichnete die Jury die Balls ultraleichte Getränkedose, die Ultra Light Can, mit Bronze aus. Ball gelang es, dank erheblicher Investitionen in Forschung und Entwicklung das Gewicht des Körpers einer 33 cl-Aluminiumdose auf nur noch rund 9,5 g und das Gewicht einer 50-cl-Aluminiumdose auf nur noch rund 12,2 g verringern. Ein um fünf Prozent geringerer Materialaufwand, durch den die Ultra Light Can zur leichtesten Aluminium-Getränkedose der Welt wird. Dabei garantiert sie – wie alle Dosen von Ball – optimale Produktqualität: Sie schützt ihren Inhalt absolut vor Licht und Sauerstoff, hält das Getränk damit lange frisch und bewahrt seinen Geschmack. Obwohl die Materialeinsparung von fünf Prozent auf den ersten Blick eher gering wirkt, hat sie dennoch große Auswirkungen: Bei einer europaweiten Umstellung aller 33cl und 50cl Aluminiumdosen auf die ultraleichten Getränkedosen von Ball ließen sich jährlich rund 19.000 Tonnen Aluminium einsparen – das entspricht ungefähr dem Gewicht von 100 Jumbo-Jets. So verbessert Ball signifikant den ökologischen Fußabdruck der Getränkedose.

Mit Tradition (auch zweifach) ausgezeichnet
Die Auszeichnungen in diesem Jahr haben für die Produkte von Ball bereits Tradition: Auch in der Vergangenheit überzeugten die Getränkedosenspezialisten die handelsjournal-Jury mit ihren Ideen. So gewann im vergangenen Jahr die City-Linie aus der Weinkellerei Peter Mertes, abgefüllt in speziellen Premium-Weindosen von Ball, Gold in der Kategorie Multi-Channel. 2012 gewann die Augmented Reality-Kampagne „Hol dir dein Sprudeltier“ von Ball und Edeka-Hessenring Gold in der Kategorie Verkaufsförderung, die „Interaktive Dose“ von Ball und Mixery Silber im Bereich Multi-Channel.

Ohne Ende Gut
Die zwei wichtigsten Vorteile der Getränkedose auf den Punkt gebracht: Erstens bietet die Dose den besten Schutz für Getränke, vermittelt absolute Frische und ist ein Lifestyle-Produkt. Zweitens sind Getränkedosen unendlich oft und ohne Qualitätsverlust recycelbar: Metall ist ein permanentes Material.
Und deshalb sind Getränkedosen: Ohne Ende Gut

Druckfähiges Fotomaterial finden Sie in unserer Bilddatenbank…

Bildunterschrift:
Silber in der Kategorie Multi-Channel für die spezielle AC/DC-Dose, Bronze in der Kategorie Umweltfreundlichkeit für die Ultra Light Can: Auch in diesem Jahr freute sich der Getränkedosenhersteller Ball Packaging Europe über Auszeichnungen im Wettbewerb „Top Produkt Handel“. Bildquelle:kein externes Copyright

Ball Corporation
Ball Corporation stellt innovative, nachhaltige Verpackungslösungen für die Getränke-, Lebensmittel- und Haushaltswarenindustrie her. Darüber hinaus liefert die Ball Corporation Luft- und Raumfahrttechnik sowie andere Technologien und Dienstleistungen vorwiegend an die US-amerikanische Regierung. Die Ball Corporation und ihre Tochtergesellschaften beschäftigen weltweit 15.000 Menschen und erwirtschafteten 2012 einen Umsatz von über 8,7 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen finden Sie unter www.ball.com; oder besuchen Sie uns auf Facebook oder bei Twitter.

Aussagen über die Zukunft
Diese Pressemeldung beinhaltet „Aussagen über die Zukunft“ über künftige Ereignisse und Finanzleistungen. Begriffe wie „erwartet“, „vorhersieht“, „abschätzt“ und ähnliche Begriffe kennzeichnen Aussagen über die Zukunft. Solche Aussagen unterliegen Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse von den geäußerten oder implizierten sachlich abweichen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, irgendwelche Aussagen über die Zukunft aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder sonstiger Sachen zu aktualisieren oder zu korrigieren. Eine Zusammenfassung der Hauptrisikofaktoren und Unsicherheiten ist den bei der Börsenaufsichtsbehörde eingereichten Unterlagen, einschließlich Anhang 99.2 im neuesten Formblatt 10.k zu entnehmen. Diese eingereichten Unterlagen sind auf unserer Webseite und unter www.sec.gov einsehbar. Zu den Faktoren, die die Verpackungssparte des Unternehmens beeinflussen könnten, zählen: Nachfrageschwankungen und Wünsche seitens des Verbrauchers oder des Kunden; Verfügbarkeit und Kosten der Rohstoffe, sowie die erheblichen Steigerungen der Granulat-, Stahl-, Aluminium- und Energiekosten in der letzten Zeit und die Möglichkeit, solche Kosten an Kunden weiterzugeben; Wettbewerbsverpackungen, Preisentwicklung und Substitutionen; Klima- und Wetterveränderungen; Ernteerträgen; Produktionskapazitäten in der Branche und Aktivitäten der Wettbewerber; Fehlen von Produktivitätssteigerungen oder Kostensenkungen einschließlich derjenigen, die mit unserem Getränkedosendeckelprojekt verbunden sind; die Pfandregelung in Deutschland oder andere restriktive Verpackungsgesetze; Änderungen bei Verträgen mit Hauptkunden oder -lieferanten oder Verlust eines Hauptkunden oder -Lieferanten; politische Instabilität und Sanktionen; Änderungen bei Wechselkursen oder Steuersätzen und Aktivitäten ausländischer Tochtergesellschaften; der Effekt von LIFO Bewertung und eventuellen Änderungen zu solchen Bewertungen. Zu den Faktoren, die die Luft- und Raumfahrtsparte beeinflussen könnten, zählen: Finanzierung, Autorisierung, Verfügbarkeit und Rendite von Staatsverträgen und Handelsverträgen und die Verzögerungen, Verlängerungen und technische Ungewissheiten verbunden mit Verträgen in diesem Segment. Zu den Faktoren, die das Unternehmen insgesamt beeinflussen könnten, zählen die oben genannten und des weiteren Änderungen in der Geschäftsleitung, erfolgreiche oder erfolglose Firmenerwerbe, Joint Ventures oder Auflösungen; Integrierung neulich erworbener Firmen; Vorschriften oder Gesetze einschließlich solcher die Steuer, Umwelt und Arbeitssicherheit betreffen; einschließlich der amerikanischen FDA und anderen Maßnahmen, die die in unsere Behälter gefüllten Produkte oder in Rohstoffen oder im Herstellungsverfahren verwendeten Chemikalien und Stoffe betreffen, technologische Entwicklungen und Erneuerungen; Firmenwertminderung; Rechtsstreitigkeiten; Streik, Änderung der Leistungen an Arbeitnehmer und Arbeitskosten; projizierte und effektive Rendite der vom Unternehmen festgelegten Pensionspläne; Änderungen zu den Renten; Unsicherheiten über das Budget der US-Regierung und Schuldenbremse, reduzierter Cash-Flow; Fähigkeit zu Kostensenkungsinitiativen; und Zinssätze, die die Höhe der Unternehmensschulden beeinflussen.

Ball Packaging Europe
Sylvia Blömker
Kaiserswerther Str. 115
40880 Ratingen
02102-130451
Sylvia.Bloemker@ball.com
http://www.ball-europe.com

Teile diesen Beitrag:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen