Family Food: Junges Restaurant-Konzept „Nio“ startet in Hamburg

Zeitgeist trifft Cucina Italiana – Innovative Kombination von Osteria, Alimentari, Bar & bequemes To-go-Food in Premium-Lage an der Reeperbahn startet im März

(Hamburg, 17. Februar 2014) Trendgastronomie mit wegweisendem Charakter: Pünktlich zu Europas führender Gastronomie-Fachmesse „Internorga“ eröffnet Mitte März in Hamburg das neue Restaurant-Konzept „NIO“ in absoluter Bestlage an der Reeperbahn. Macher sind der erfahrene Chefkoch Thomas Wilken, früher Küchenchef im Hotel Atlantic Kempinski Hamburg, und Daniel Domenico Enrico Frigoni, versierter Gastronom in Hamburg. Als Pate für das sorgfältig geplante Restaurant-Konzept steht der langjährige Top-Hotelier und Berater Sebastian Heinemann im Hintergrund. Er bereitet auch die Expansion mit weiteren Gastronomie-Partnern bevor. „NIO“ soll als ein gutes Stück italienische Gastgeber-Kunst mit modernen Facetten für „Urban Trendsetter“ für neue Furore in der Szene-Gastronomie sorgen.

„Mit „NIO“ legen wir ein modernes Konzept und betont auf Genuss und familiäre Gemütlichkeit ausgerichtete cucina italiana zur zeitgemäßen Interpretation vor“, erklärt Sebastian Heinemann, der als Konzeptioner und Co-Investor den Grundstein für einen weiteren Gastro-Erfolg legen will. „Non solo mangiare“ lautet eine Überschrift, die das dreiteilige Gastro-Konzept beschreibt: In Osteria (a-la-carte), Alimentari ( Food- Shop und To Go) und Bar geht es nicht allein um Genuss, sondern auch um Erlebnis, Gefühl und Spaß in freundschaftlich-familiärem Beisammensein – eben „Dolce Vita“, wie man es aus „Bella Italia“ schätzen gelernt hat.

„Bei uns im „NIO“ geht „come la famiglia“ zu – wie in einer großen Familie“, rezitiert Profi-Gastronom Daniel Frigono das Konzept: Antipasti werden für Gruppen auf einer gemeinsamen Platte serviert. Pasta al dente für alle („per amici“) kommt im gusseisernen Topf auf den Tisch – und ganz nach Gusto wird frischer Pfeffer und Parmesano darüber gehobelt. „Wir besinnen uns auf authentische Italo-Genüsslichkeit, schenken jedem Bissen eine emotionale Begeisterung und machen aus der beliebtesten Food-Idee in der deutschen Gastronomie, Pizza aus dem Ofen und frisches, kühles Bier dazu, ein sinnliches Erlebnis“, sagt Geschäftsführer Thomas Wilken.

„NIO“ wird Glückseligkeit bedeuten, ist sich der welterfahrene Hotelier- und Gastronomie-Berater Heinemann sicher. Gezielt und sorgfältig abgestimmte Show-Elemente wie zum Beispiel die elektrisierende Zelebrierung der „Berkel“-Maschine – die hauchdünne, auf der Zunge zergehende Scheibchen des San-Daniele-Schinkens hervorzaubert – soll den Gästen das Wasser im Munde zusammen laufen lassen – kein hehres Versprechen, sondern gute alte gastronomische Handwerkskunst. Und: Gibt es unter den Gästen ein Geburtstagskind, lassen natürlich alle diesen gemeinsam hoch leben. La famiglia eben.

Mit der „NIO“-Bar präsentiert sich auch die Hamburger „Craft Beer“-Brauerei Ratsherrn auf der Gastro-Premiummeile an der Reeperbahn. Die feinen Bierspezialitäten werden zu den „classico“ Pizza-Varianten gereicht und im trendy Take-away-Food – hier gibt es leckere Pizza Taglia ganz nach italienisch-klassischer Art mit der Schere geschnitten und nach Gewicht bemessen – feil geboten.

Volker Schnocks von der Ratsherrn Brauerei sieht in dem Konzept „NIO“ den geeigneten Partner gemeinsam zu expandieren. Mit dem Brauhaus, „Altes Mädchen“ im Schanzenviertel setzte Ratsherrn in Kooperation mit dem Gastronomen Patrick Rüther bereits neue Maßstäbe. Die stringente Konzeption „Pizza & Craft Beer“ ist neu auf dem deutschen Gastronomie-Markt und birgt hohes Potential. Schnocks und Heinemann sind sich einig, dass Ratsherrn und „NIO“ in Stil, Ambiente und Qualitätsanspruch alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Partnerschaft abdecken. So wird auch gemeinsam nach neuen Standorten gesucht.

Für den Aperitif werden drei spitze „NIO Secco“ serviert: Lavendel/Rhabarer, Pera/Minze und Arancia/Apero. Im eigenen „NIO Alimentari“ gibt es einen Großteil dieser beliebten Food- und Drink-Kompositionen zum käuflichen Erwerb.

Service wird alles sein, auch im „NIO“ – und hier besonders: der „Cameriere“ knüpft die Kontakte unter den Gästen, organisiert per innovativer iPad-Order-Technologie die Orders und ist der beste Freund für den Abend unter Freunden. „Immer ein Funke Familie wird dabei sein“, verspricht Profi-Gastgeber Heinemann.

„NIO“ ist als neues Szene-Konzept für beliebte Trendgastronomie dazu ausgelegt, rasch mit Lizenzpartnern zu expandieren. Bereits zur „Vernissage“ anlässlich der Gastro-Fachmesse „Internorga“ werden erste Vorvereinbarungen getroffen.

Kontakt
Fatto Apposto Gastronomie GmbH & Co KG
Thomas Wilken
Reeperbahn 1
20359 Hamburg
0151/41850095
thomas.wilken@nio-hamburg.de
http://www.nio-hamburg.de

Pressekontakt:
news good – personal PR service
Carsten Hennig
Hohe Weide 8
20259 Hamburg
040 414311692
carsten.hennig@medienunternehmung.de
http://www.medienunternehmung.de

Teile diesen Beitrag:

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen